Moderner Verein mit Tradition

Der Stamm-Kneipp-Verein setzt die Naturheilmethoden von Sebastian Kneipp fort.

Bad Wörishofen hat einen der ältesten und größten Vereine Bayerns. Mit rund 1200 Mitgliedern sorgt der Stamm-Kneipp-Verein dafür, dass die Naturheilmethode von Sebastian Kneipp gepflegt und weitergegeben wird. Der weltbekannte Pfarrer war selbst eines der Gründungsmitglieder des 1890 entstandenen Vereins. Bis heute versuchen die Mitglieder sein Gesundheitskonzept auch im modernen Alltag umzusetzen – mit großem Erfolg. So spiegeln sich Kneipps fünf Säulen, also Wasser-, Pflanzen-, Bewegungs-, Ernährungs- und Ordnungstherapie in zahlreichen Kursen, Aktivitäten und im Vereinsleben wieder. Dies geschieht in der Hauptsache mit einem abwechslungsreichen Gesundheitsangebot rund um die fünf Elemente.

Die historische Gruppe (oben) und die Jazz-Dance-Gruppen (unten) treten bei vielen Veranstaltungen auf.

14 Übungsleiterinnen und -leiter engagieren sich derzeit in den 22 gut besuchten Kursen, die von Aqua-Well, Qigong über Wildkräuterführungen bis hin zu Kursen über Ernährung nach Kneipp gehen. Aber auch bei öffentlichen Veranstaltungen in Bad Wörishofen ist der Verein immer wieder aktiv und nicht wegzudenken. So treten Jazz-Dance-Gruppen unter anderem beim Fasching auf, aber auch die historische Gruppe ist immer wieder gern gesehener Gast auf Veranstaltungen in der Kurstadt. Mit großer Liebe zum Detail ahmen die Mitglieder die Zeiten Kneipps mit historischen Gewändern und Utensilien nach. Dann wandeln Mitglieder allen Alters wie zu Zeiten Sebastian Kneipps durch Bad Wörishofen und erfreuen damit nicht nur Kurgäste und Touristen. (Bild oben: Wildkräuterführung mit Anton Vieracker, vorne im Bild).

Weitere Informationen über den Verein sowie das aktuelle Kursangebot finden Sie unter www.stammkneippverein.de